Skip to content
Advertisements

TBS Vendetta: Easy Setup mit X4R und Tango

In nur 7 Schritten kriegst du den Vendetta in Kombi mit der TBS Tango Funke flugfertig. Ich nutze dazu das FrSky XJT-Modul und den X4R-SB Empfänger und beschreibe hier, wie du genau vorgehen musst.

TBS Vendetta & TBS Tango

Der Vendetta ist ein geiler FPV-Racer, die Tango Funke ein interessantes Produkt. Allerdings nutze ich bisher zur Steuerung meiner Modelle eine FrSky Taranis X9 und X8R- oder X4R- Empfänger. Das ändert sich auch nicht mit dem Vendetta und der Tango-Funke. Die werkelt nämlich prima mit dem XJT-Modul von FrSky zusammen. Und der X4R-SB Empfänger ist kompakt genug, um in dem beengten Carbon-Chassis des Vendetta untergebracht zu werden. Ganz ohne Frickeleien und Lötarbeiten wie zB bei Verwendung eines XSR-Receivers. Und natürlich auf Anhieb mit Verwendung des S.Bus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Eingesetzte Komponenten:

So gehst du vor:

  1. Modell auf TBS Tango anlegen
  2. XJT-Modul einsetzen u konfigurieren
  3. Vendetta öffnen, Empfänger anstöpseln
  4. Empfänger binden
  5. Vendetta zusammenbauen
  6. OSD auf S.Bus Konfig umschalten
  7. Setup auf der Tango abschließen
10-Kanal-Funke im Gamepadstil

10-Kanal-Funke im Gamepadstil

1. Modell auf TBS Tango anlegen

Mach die Funke an und drücke den Enter-Button (Scrollrad rechts) länger. Du kommst in den Konfigurations-Screen, wo du wählst

„DRONE“ > Add New Model“

Gib dem Ding unter „Name“ einen Namen, indem du den passenden Buchstaben wählst und kurz Enter drückst. Der Cursor springt eine Position weiter, du wählst den Buchstaben und so weiter. Durch längeres drücken der Enter-Taste kommst du aus dem Eintrag wieder raus.

Wähle dann „Type“ > „Cleanflight

zurück mit „Back“ und dann „Save“ das war´s.

2. XJT-Modul einsetzen & konfigurieren

Bei ausgeschalteter Tango: Klipse das FrSky XJT hörbar einrastend in den rückseitigen Modul-Schacht. Achte für das spätere binden mit dem X4R Empfänger darauf, dass die zwei Dip-Switches für den D16-Modus unten stehen. Sollte ab Werk schon so sein, aber man weiß ja nie.

tbs-vendetta-015

Wähle auf der TBS Tango

„Remote“ > „RF Module“ > „FrSky XJT“

Du kannst bei „Stick Mode“ den gewünschten Steuer-Modus wählen (Standard ist Mode-2) und unter „Home CH“ voreinstellen, welches Band (A, B, E, Airwave, Pit, Race) und welcher Kanal  deine Voreinstellung sein sollen. Dieses Band wird dann beim einschalten zuerst angewählt oder kann jederzeit durch längeres drücken der „UP“-Taste angewählt werden.

3. Vendetta öffnen, Empfänger einbauen

Löse die beiden seitlichen Schrauben, um den Frontschutz abzunehmen und den gesamten Elektronikschlitten des Vendetta herauszuziehen.

Carbon-Chassis und Elektronik-Komponenten

Carbon-Chassis und Schlitten mit allen Komponenten nebeneinander

Anordnung der Komponenten:
Hinter der Kamera siehst du den Buzzer. Dann folgt der Powercube, der den Colibri Race Flightcontroller, die ESCs und das PDB vereint. Dahinter der XT-60 Stromanschluss und das OSD. Nach hinten raus dann der Antennenanschluss und die rückwärtigen LEDs.

Unter dem OSD bzw wenn du den Vendetta umdrehst, solltest du ein freies Servokabel vorfinden, das vom Powercube kommt. Diesen Stecker schiebst du auf den X4R-SB. Und zwar auf Channel 2, damit S.Bus genutzt wird, wie im Foto abgebildet.

X4R Anschluss an Vendetta

Anschluss eines X4R-SB an den TBS Powercube im Vendetta FPV-Racer

4. Empfänger binden

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um Empfänger & Funke zu binden. Vorher noch sicherstellen, dass die Antenne auf dem XJT-Modul und die des Vendetta angeschraubt sind. Ohne Antenne kannst du dir schnell Video-Sender und OSD toasten. Schalte zuerst die TBS Tango an, während du auf dem XJT-Modul den Binde-Button gedrückt hältst. Das XJT blinkt und gibt einen regelmäßigen Signalton von sich.

Nun den F/S Button auf dem X4R-SB gedrückt halten und den Vendetta mit Strom versorgen, also Flugakku dran.

Nicht erschrecken! Der Vendetta blinkt & piepst laut über den Buzzer. Ums zu dämpfen, kannst den Finger drauflegen oder etwas Kosmetiktuch vorknautschen. Es ist sonst echt laut und kommt daher, dass die TBS Tango  noch nicht das benötigte S.Bus Signal erhält. Das kannst du jetzt noch ignorieren, wir stellen es im späteren Schritt ab.

Nun Strom vom Vendetta ab, Tango Funke aus. Und dann wieder Tango Funke an und den Vendetta mit Strom versorgen. Bei erfolgreichem Bindevorgang piepst das XJT-Modul nicht mehr und der X4R-Empfänger leuchtet grün.

Empfänger mit XJT-Modul gebunden

Grün = der X4R ist mit dem FrSky XJT in der TBS Tango gebunden

5. Vendetta zusammenbauen

Da sich Funke und Empfänger nun dauerhaft verstehen, kannst du den X4R richtig einbauen. Dazu fädelst du die beiden Antennen-Enden vorsichtig nach oben durch. Hinter dem Stromstecker ist dafür extra eine kleine Plastikhalterung, um die beigelegten Antennenröhrchen drüberzustülpen und mit den Stückchen Gummi/Schrumpfschlauch zu befestigen.

Antennen nach oben durchfädeln

Die Antennen des Empfängers nach oben durchfädeln

Den Empfänger auf der Unterseite mit Tesa oder ähnlichem fixieren. Voila: nun den Schlitten zurück ins Chassis und den Frontschutz mit den zwei Schrauben vorn fixieren.

Den Aufbau des Vendetta komplettieren, indem du die beigelegten Arme mit den Cobra-Motoren so ansteckst, dass die flachen Seiten jeweils nach außen zeigen. Mit vier Schrauben jeweils fixieren, dann die Plastikabdeckung drauf, die mit einer einzelnen Schraube gesichert wird.

Die letzten Schritte OHNE PROPELLER ausführen! 

6. OSD auf S.Bus Konfig umschalten

Alles montiert, Antennen sind dran? Dann geht´s jetzt in die finale Setup-Runde. Normalerweise würdest du jetzt deinen Copter mit dem PC verbinden, um Cleanflight zu konfigurieren und alles auf den FC zu übertragen. Mit TBS Ergänzungen in Cleanflight und der Vorarbeit, die sie in die Tango und das OSD auf dem Vendetta investiert haben, lassen sich der Setup-Vorgang und die Kanal-Zuordnung komplett ohne Rechner abschließen.  Das einzige Tool, das du jetzt gut gebrauchen kannst, ist ein Zahnstocher oder eine stabile Nähnadel.

Mach den Tango an, setze alle Hebel in Center-Position und stöpsel den Flugakku an. Das laute Piepsen rührt daher, dass die Tango für den Setup-Prozess standardmäßig auf PPM-Signal ist, der X4R eben nicht. Auf der Tango siehst du bereits als Overlay zum Kamera-Bild das FPV-OSD. Um auf S.Bus zu kommen, musst du dies auf der OSD-Platine am Vendetta durchschalten. Dafür kommt der Zahnstocher zum Einsatz: An der linken Seite, direkt hinter den Antennen sitzen 3 kleine Micro-Schalter. Den in der Mitte musst du zum durchschalten drücken, bis im Display S.Bus zu lesen ist. Dann drückst du die Enter-Taste und der Setup-Prozess beginnt.

Steht das OSD auf S.Bus, kann die RC-Kalibrierung über die TBS Tango starten

Steht das OSD auf S.Bus, kann die RC-Kalibrierung über die TBS Tango starten

7. Setup auf der Tango abschließen

Es erscheint der Screen „RC Calibration“ mit dem Hinweis, den Throttle-Stick ganz nach oben zu führen und zu halten. Es kommt kurz die Bestätigung „OK“ und nun die Anweisung, den Throttle Stick nach unten zu führen und zu halten.

RC Calibration

Jetzt kann die Kanalzuweisung und -kalibrierung beginnen

Als nächstes ist Roll dran: rechten Knüppel in Mode 2 ganz nach rechts (und halten). Dann ganz nach links (und halten).

Nun Pitch: Rechter Stick nach oben (und halten). Dann nach unten (und halten).

Yaw/Gieren-Achse: Linker Stick ganz nach rechts (und halten). Linker Stick ganz nach links (und halten).

Die Tango piept zweimal zur Bestätigung der Kanal-Zuordnung 1-4. Im letzten Schritt folgt die Zuweisung von Kanal 5 für die drei Flugmodi Angle, Horizon, Acro. Du kannst dafür den 3-Stufen-Schalter oben links oder oben rechts auf der Tango wählen. Ich habe die Umschaltung der Flugmodi zB gern oben rechts.

Den Schalter ganz nach unten stellen (warten). Dann in Mittelstellung (warten). Dann ganz oben (warten). Fertig ist das komplette Setup.

Ob alles funktioniert, siehst du zum einen an den Infos auf dem OSD-Overlay und dem FPV-Bild. Falls du die Linsenkappe draufhast, nimm sie jetzt mal ab ,-)  Zum anderen müsstest du jetzt die Motoren starten können. Da du keine Props drauf hast, kannst du gefahrlos Throttle nach unten-rechts halten zum „Armen“. „Disarm“ ist Throttle unten-links.

Setup abgeschlossen

TBS Tango und Vendetta verstehen sich, das Kamera-Bild wird übertragen.

Wenn alles klappt, Props montieren und raus zum ersten Hovern. Im Uhrzeigersinn (CW = rechtsrum) drehen die Motoren oben links & unten rechts. Hier drauf kommen die Propeller mit dem Kürzel „R“. Entgegen dem Uhrzeigersinn (CCW = linksrum) drehen die beiden übrigen Motoren auf die die Propeller ohne „R“ Kennzeichen kommen.

weitere Infos: 

Ich hoffe, die Schritt-für-Schritt-Anleitung ist dir eine Hilfe. Hast du weitere Fragen oder vermisst du etwas im Beitrag, schreib gern eine Mail oder in die Kommentare. Ich bin ebenso an deinen Erfahrungen mit dem Vendetta interessiert und welche PIDs du verwendest.   

Advertisements

1 Kommentar »

%d Bloggern gefällt das: