Skip to content
Advertisements

TBS Tango: Funke für FPV-Racer

Team Blacksheep kommt mit einer speziellen 10-Kanal-Funke mit integriertem Live-Bild im Gamepad-Style. Die TBS Tango wird rund 280 Euro kosten und ist durch einen JR-Schacht flexibel beim Empfänger: unterstützt werden u.a. TBS, FrSky, Spektrum und ImmersionRC-Module.

TBS Tango

Die TBS Tango ist eine 10-Kanal-Fernbedienung, die es Freunden der FPV-Flitzerei einfach machen soll. Sie bringt vorkonfigurierte Settings für Flightcontroller ala Cleanflight, Betaflight, DJI Naza, OpenPilot, Taulabs mit und ist durch einen JR-Schacht flexibel, was die Empfänger anbelangt. Natürlich werden TBS Crossfire unterstützt aber eben auch das FrSky XJT-Modul, Spektrum oder ImmersionRC.

Am auffälligsten ist neben dem Gamepad-Design der integrierte 4,2″ Bildschirm mit einer Auflösung von 640×480 Pixel (VGA), der das Livebild der FPV-Cam anzeigt. Der Schirm hat keinen Bluescreen und zeigt auch Menü & Einstellungen an. So sollen Einsteiger zB direkt ohne FPV-Brille losfliegen können. Wer dennoch eine aufsetzen mag, kann diese an der Tango anstöpseln. Die FPV-Brille wird dann über die Funke mit Strom versorgt, was den extra Akku (und damit etwas Gewicht am Kopf) spart.  Ein interner Akku soll verbaut sein, der für etwa 3-4 Stunden hält. Per  USB lässt er sich aufladen. Das ist sehr praktisch, denn so kann man zB eine Powerbank hernehmen um der Tango frischen Saft zu spendieren. Der Händler Pitchpump bietet gar eine leicht aufgepimpte Version der Tango mit 12.000 mAh Akku an, der 7-8 Stunden hält.

 

weitere Infos: 

http://www.team-blacksheep.com/products/prod:tango

 

Advertisements

2 Comments »

%d Bloggern gefällt das: