Zum Inhalt springen
Advertisements

DJI Phantom in orange: Wingsland Scarlet ab 633 Euro

Dreiste Kopie? Der Quadrocopter Wingsland Scarlet Minivet sieht aus wie DJI´s Phantom 2 Vision in orange. Allerdings hat der Wingsland Copter bereits eine 1080p Kamera, 3-Achs-Gimbal, einen 2,5″ FPV-Monitor und soll wie ein aktueller Phantom auf bis zu 25 Minuten Flugzeit kommen. banggood.com hat den Quadrocopter für 633 Euro im Programm.

Wingsland Scarlet Minivet, 633 Euro

Der einfallsreiche Name „Scarlet Minivet“ (=Scharlachmennigvogel)  erklärt die auffällig orangerote Farbe, lenkt aber nicht davon ab, dass der Copter eine der vielen China-Kopien ist, die sich am Marktführer DJI orientieren. Form und technische Ausstattung kommen dem Phantom Vision 2 schon sehr nahe – was ja nichts schlechtes sein muss. Stellt sich nur die Hauptfrage: Bietet das Paket für rund 633 Euro mehr als ein Phantom 2 Vision, der neu etwa 150 Euro teurer ist? (Stand der Preise: Mai 2015).

https://www.youtube.com/channel/UCkEQash1Ec4O7gfzkJyPw6Q
Bevor ich auf die Frage genauer eingehe, zunächst ein paar Fakten zum Scarlet Minivet:
Die Diagonale Motorachse – Motorachse beträgt 390 mm. Der Quadrocopter kommt mit einer 10-Kanal 2,4 Ghz Funke mit 800m Reichweite und Joysticksteuerung für das 3-Achs-Kameragimbal sowie Schaltern für Flugmodi. Mode 1 oder 2 lässt sich per Switch jederzeit einstellen. Einem 2,5″ FPV-Bildschirm, 5,8 GHz Band, mit Klapp-Sonnenschutz der das Live-Bild und Telemetrie-Daten wie Höhe, Geschwindigkeit, Satelliten-Empfang und Akku-Kapazität anzeigt. Die „Smart Battery“ (denen von DJI sehr, sehr ähnlich) bietet eine Kapazität von 5.200 mAh, 3S und soll Flugzeiten bis 25 Minuten ermöglichen. Die Propeller sind 1045er und den vom Phantom 2 bekannten sehr ähnlich, allerdings sind das keine selbstsichernden Props, sondern aufgesteckte, die durch die extra Kappen oben drauf gesichert werden. „Deodar M“ nennt sich die 165g leichte Einheit aus 3-Achs-Gimbal mit Full-HD Cam, die 1920x1080p Bilder mit 30fps auf bis zu 1 km Distanz übertragen soll.

Scarlet Minivet: Rundes Komplettpaket

In Summe eine runde Sache mit der es „out-of-the-box“ losgehen kann. Das Design ist gefällig und die Farbe „frisch“ – einfach mal was anderes. Auch die Technik ist gemäß Eckdaten gute Mittelklasse und im Verhältnis zum Preis gibt´s eine gute Ausstattung.

Um jetzt auf die obige Frage einzugehen: Bietet der Scarlet Minivet mehr als ein (teurerer) Phantom 2 Vision?

Copterflieger meint:
Wingsland bietet in Bezug auf die Ausstattung schon einen Tick mehr – und das zu einem deutlich geringeren Preis. Insofern ist das Paket preislich gesehen schon sehr interessant.

Scarlet Minivet Controller

Funke zum Scarlet Minivet mit 2,5″ Monitor on top

Aber?Mini-Bildschirm. Echt jetzt?
Was mir nicht taugt, ist der winzige 2,5″ FPV-Bildschirm (entspricht 6,3 cm Diagonale). Damit kannst du weder den Copter zuverlässig steuern noch das Kamerabild. Zudem ist zur Auflösung des Monitors nichts angegeben, was im Zweifel heißt: gering. Hier hättest du bei einem DJI Phantom in Verbindung mit der Vision-App den Vorteil, dass du ein hochaufösendes Smartphone oder Tablet entsprechen für die Bildübertragung nutzen kannst. Wingsland unterstützt keine App, weder Android noch iOS.

Es kann sein, dass man mit einem Multikanal-Empfänger, der Boscam, ImmersionRC und andere unterstützt das Bild auch auf einen größeren FPV-Monitor kriegt. Dazu müsste man halt Band & Frequenz kennen. Dann ließen sich zB auch FPV-Brillen nutzen. Leider ist noch nichts bekannt dazu.

Service und Ersatzteile
Wingsland ist ein Newcomer auf dem Markt. Da stellt sich schon die berechtige Frage, wie zuverlässig die Technik im Copter funktioniert und ob bei einem Anbieter, der möglichst preiswert auf den Markt kommt, die Qualität der Bauteile tatsächlich gut ist?

Wo und wie gibt es Ersatzteile? Wer gern und länger fliegt, wird sich weitere Akkus anschaffen wollen und muss regelmäßig die Props und Sicherungskappen erneuern. Wird´s die nur über Banggood geben und sind sie stets ausreichend verfügbar?

Und zuguterletzt immer auch die Frage nach Updates der Copterfirmware. Bei DJI kein Thema: Hier gibt´s direkt über die Website zu allen Modellen regelmäßig Updates, Anleitungen und alles was eben nötig ist. Wingsland hat aktuell nicht mal eine englischsprachige Website.

Ich persönlich finde den Copter schick, Preis klingt prima. Doch aus vorgenannten Gründen würde ich mir den Wingsland Scarlet Minivet vorerst nicht anschaffen und erste Erfahrungsberichte abwarten.

weitere Infos:

Banggood: Wingsland Scarlet Minivet ab 633 Euro

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: