Skip to content
Advertisements

Mini Quadrocopter mit Kamera: FPV Cam & Sender einbauen

Rahmen fertig, ESCs und Motoren verbunden: Nun können die FPV-Komponenten verbaut werden und der Bau des Mini-Quadrocopters damit abgeschlossen.

INHALT - DIY Mini Quadrocopter mit Kamera
Teil 1: Rahmen zusammenbauen
Teil 2: Komponenten einbauen
Teil 3: Hard-/Software einrichten
Teil 4: Erstflug

FPV Cam & Videosender

In den 250 Nighthawk Mini Quadrocopter soll ein FPV-Set verbaut werden. Dazu habe ich im Fatshark Predator 2 Set alles, was ich brauche: 600TVL FPV-Cam, 25 mW ImmersionRC Video-Sender, Antennen und natürlich die Predator 2 Brille mit eingebautem 5,8 GHz ImmersionRC-Empfänger.

Den Strom bezieht der A/V-Sender über den Balancer-Anschluss des Flugakkus. Ein Spannungswandler für 2S bis 4S Lipos sorgt stets für die korrekte Spannung.

FPV Setup im Mini Quad

Mini Quad FPV Setup: A/V-Sender und FPV-Cam werden über den Balancer-Anschluss des Lipos mit Strom versorgt


FPV Komponenten im Mini Quad

Der Platz ist begrenzt und man will ja trotzdem jederzeit gut an alles rankommen. Daher klette ich den A/V-Sender hinten am Frame fest. So kann das Ding ab, wenn´s nicht gebraucht wird oder ich an den Mini-USB Anschluss des CC3D Boards muss.

Die FPV-Cam ist zu klein um in die schon vorgesehene Aussparung zu passen. Um die Vibrationen etwas zu dämpfen verklebe ich Moosgummi und klette die Cam ebenso fest. Lose Kabel werden mit Kabelbinder an geeigneten Stellen befestigt.

FPV Set im Mini Quad

FPV Set im Mini Quad


Hardware steht. Im nächsten Teil geht´s an die Software: ESCs anlernen und den Flightcontroller über die Openpilot Software einrichten.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: