Zum Inhalt springen
Advertisements

Exklusiv für Taranis: LUA Modell Wizard

Jetzt gibt es etwas einzigartiges für Taranis Besitzer: Den LUA Modell Wizard, mit dem die Einrichtung neuer Modelle deutlich vereinfacht wird. Das Update läuft auf allen Taranis X9D/Plus mit OpenTX 2.0 und ist in wenigen Minuten drauf. Copterflieger zeigt, wie´s geht.

Taranis Modell Wizard

Für Neulinge auf der Taranis war der Wunsch groß, das Anlegen von Modellen einfacher zu gestalten. Dem wurde nun mit dem LUA Wizard entsprochen: Beim Anlegen eines neuen Modells bringt dich der Wizard nun schrittweise zum Ziel.

Willst du den Wizard nutzen/ausprobieren, musst du lediglich die nötigen Dateien in ein Verzeichnis auf der SD-Karte kopieren. Der Wizard kann sofort genutzt werden.

Das brauchst du:

  • Taranis X9D oder Plus
  • OpenTX 2.0.x installiert
  • Micro SD-Karte
  • LUA Wizard Download Datei

Hinweis:
Der Wizard ist aktuell (10.02.2015) nur in englischer Sprache verfügbar. Es ist gut möglich, dass Erweiterungen folgen sowie die Übernahme des Wizards in die Companion-Software.

So gehst du vor:

1) Schau ob deine Taranis auf OpenTX 2.0.x läuft. Das ist Grundvoraussetzung für die Nutzung des neuen Wizards. Dazu Taranis einschalten und die MENU Taste länger gedrückt lassen. Dann mit PAGE auf Seite 4 wechseln zum Versionscheck. Hast du eine ältere Version, lies mein Tutorial zum flashen.

2) Lade dir die Wizard.zip Datei von OpenTX herunter (Link) und entpacke diese

3) Nimm die microSD Karte aus der Taranis und stecke sie an deinen Rechner. Ich nutze dafür zB den SD-Kartenadapter, der microSD-Karten oft beiliegt. Die Datenübertragung geht so am einfachsten und schnellsten

4) Erstelle einen Ordner auf der microSD-Karte:
…  bei OpenTX 2.0.1 – 2.0.2  nenne ihn TEMPLATES
…  bei OpenTX 2.0.3 oder höher /SCRIPTS/WIZARD

5) Kopiere die entpackten Dateien in den neuen Ordner

6) Speicherkarte wieder in die Taranis – und das war´s

Beim nächsten Start der Taranis und dem Anlegen eines neuen Modells startet der Model Wizard. Die Bildergalerie zeigt beispielsweise das Anlegen eines Quadrocopters

Nach dem Anlegen eines Modells ist dieses standardmäßig aktiv, was durch einen * gekennzeichnet ist. Durch drücken von ENT kann das Modell weiter editiert werden – zum Beispiel um einen Modellnamen zu vergeben oder das Symbolbild zu verändern (sowie alle weiteren gewohnten Modell-Einstellungen).

 

weiterführende Info

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: