Skip to content
Advertisements

DIY 250 Mini Quad: Es kann losgehen!

Auf ins nächste Bauprojekt. Ein 250er Fun FPV Racer soll´s werden. Projektname: Nighthawk.  Der Carbon Frame, MT2204 Motoren, 12A ESCs und CC3D Flightcontroller sind heute eingetroffen. Propeller und eine handvoll LiPOs hab ich schon …

250 Mini Quad Nighthawk:  160 EUR

Bei den Teilen habe ich mich für ein Kombo-Kit entschieden aus

  • 250er CfK/GfK Frame
  • 4x 12A ESCs
  • 4x MT2204, 2.300kv Motoren
  • CC3D Flightcontroller & Kleinteilen
  • 4x Carbonprops 6×3 CW/CCW

Preis für das Paket: rund 160 Euro.  Zur Stromversorgung nehm ich 6x LiPos Turnigy Multistar 3S, 11.1V 1.400 mAh, 40-80C (knapp 12 Euro/Stück). Propeller auch gleich auf Vorrat von Gemfan in 5×3. Vielleicht probier ich auch mal 3-Blatt Props aus.

Turnigy Multistar 3S, 1.400mAh

Turnigy Multistar 3S, 1.400mAh

Der Frame hat bereits eine vibrationsgedämpfte Aufnahme für die Mobius Cam (Beitrag hier) und ebenso eine Aussparung zur Aufnahme einer FPV- Cam.  Kurzum: Alles was ein Fun Racer braucht.

Nighthawk Frame: Erster Eindruck positiv

Auf den ersten Blick hinterlässt der Frame einen guten Eindruck. Der Lieferumfang ist nicht nur komplett – alle Teile, Muttern, Abstandshalter, Vibrationsdämpfer, etc sind dabei – auch die Verarbeitung sieht gut aus. Keine scharfen Kanten oder unregelmäßigen Aussparungen. Legt man die Copterarme übereinander, so sind sie exakt gleich bemessen und Lochabstände sowie -größen identisch.

Ein Din-A4 Bogen enthält auf einer Seite Teileliste, Explosionszeichnung und Spezifikationen. Für mich ausreichend. Wenn du ne IKEA-Kommode zusammenkriegt, schaffst du das auch mit dem Frame. Zum schwierigeren Teil zählen später die Flightcontroller-Einrichtung und Unterbringung aller Komponenten im knappen Frame.

Nun denn … das Wochenende ist nicht mehr weit. Dann geht es an den Aufbau des Frames und die Verkabelung von Motoren & ESCs (diesmal mit Goldkontaktsteckern). Freu mich schon drauf 🙂

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: