Zum Inhalt springen
Advertisements

Immersion RC Vortex: RTF Racing Quad unter 350 Euro

Er kommt, schon im Februar April, ready-to-fly, mit Bremslicht: Der Immersion RC Vortex. Der Mini-Racing-Quadcopter ist eines der heißesten Produkte dieses Jahres. Hier das Handson Video und alle Fakten!

ImmersionRC Vortex RTF

Update 22.03.2015
ImmersionRC hat bekannt gegeben, dass der Vortex voraussichtlich Mitte April an die ersten Retailer ausgeliefert wird. Der ursprünglich geplante Marktstart wurde verschoben, da das Feedback der 50 Racer, die an Beta-Tester weltweit gingen, berücksichtigt wurde, um den Vortex absolut praxisauglich zu machen. 

Vorbestellungen gibt es keine! Der ImmersionRC Vortex ist fertig, wenn er an die Shops ausgeliefert wird und der Verkaufsstart offiziell losgeht.

Zu den technischen Eckdaten des Vortex ist jetzt auch mehr bekannt:

  • er läuft mit mit T-Motor 1806, 2.300 kv
  • 12A Immersion sensefly ESCs die in den klappbaren Armen stecken
  • Naze32 Flightcontroller mit angepasster Firmware auf Cleanflight
  • EZOSD ebenfalls dabei
  • der Winkel der FPV-Cam ist einstellbar
  • kann mit 5″ und 6″ Props wie HQ6030 geflogen werden

Zum Vortex habe ich hier im Beitrag erste Details beschrieben. Tested.com hat ein Video mit weiteren Fakten veröffentlicht.

Ich freu mich riesig auf das Teil – definitiv auf meiner „Kaufen-Liste“.

Zu den Besonderheiten zählen der klappbare Rahmen (geeignet für Mobius und GoPro), die in den Rotorarmen steckenden ESCs mit rotorSense (keinerlei löten zur Umkehrung der Drehrichtung der Motoren), Kompatibilität zu Fatshark-Goggles und RGB Rear-LEDs: Auf Knopfdruck lässt sich die Farbe wechseln, so dass etwa im Wald jeder seine erkennbare Farbe hat. Eine Programmierung soll auch möglich sein, etwa als „Bremslicht“.

Die RTF-Version soll zwischen 350 – 380 US$ kosten (zw. 310 – 340 Euro) und im Februar April in den Handel kommen. Zur Ausstattung zählen sicher der Vortex mit Motoren, ESCs, Flightcontroller, 600 TVL FPV-Cam, Video-Transmitter und Propellern. Sehr wahrscheinlich wird kein Flugakku oder Empfänger dabei sein – also bezieht sich der Preis auf eine ARF- oder allgmein BNF-Version (Bind-n-fly).

LiPos hat man meist schon oder kauft mehrere um länger Spaß zu haben. Bei Funke & Sender geht´s auch oft um individuelle Ansprüche.

Alternative:
Selber bauen oder zum Storm Racing Quad oder dem Hurricane MK-1 greifen. In der Marktübersicht FPV-Racer findest du ARF-Angebote sowie mehr als 12 unterschiedliche Frames.

Eckdaten Vortex

  • 200 mm Rahmen, foldable
  • ESCs: 7mm Tiny ESC mit rotorSense
  • Motoren: 2.300kv
  • Flightcontroller: integriert (Baseflight/Cleanflight)
  • FPV-Cam:  CCD (vermutlich 600 TVL)
  • Video Tx: ImmersionRC 2,4 GHz, ??? mW

weitere Infos:

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: