Skip to content
Advertisements

GoPro plant eigene Multicopter für 2015

Der Actioncam-Hersteller GoPro Inc. plant sein Portfolio um Multicopter mit Videoaufnahme zu erweitern. Im nächsten Jahr sollen Modelle zwischen 500 und 1.000 US-Dollar unter dem GoPro Brand in den Handel kommen.

Multicopter von GoPro
Wie das Wall Street Journal berichtete, sollen 2015 (spätere Jahreshälfte) Multicopter von GoPro in den Handel kommen.

Die Wachstumsraten im Segment UAVs (Unmanned Aerial Vehicle) sind so enorm, dass offenbar auch ein so großer Consumer Brand wie GoPro gute Geschäfte wittert.  Wie WSJ berichtet, betont der geplante Eintritt in den Dronen-Markt, wie Mainstream das Thema – und lukrativ – der Markt inzwischen ist.

GoPro: Derzeit Standard unter den Hobbyfliegern
Bis dato unterstützen viele Multicopter und Gimbal Anbieter die GoPro Actioncams. Viele besitzen bereits eine GoPro (etwa für Surf-, Kletter-, Mountainbike- und andere Action-Aufnahmen) bevor sie die Möglichkeiten mit einem Multicopter erweitern. Derzeit liegen in den USA Dronen-Selfies („Dronies“) aus ungewohnten Höhen und Winkeln im Trend.

Doch das Angebot an HD und 4K-Actioncams wird zunehmend größer: Sony, Rollei und weitere Anbieter drängen auf den Markt – und auch Multicopter-Anbieter wie DJI, Parrot oder Walkera bieten ihre Modelle mit eigenen HD-Cams an. Das bedeutet für GoPro auf der anderen Seite, dass die Unterstützung für ihre Cams wegfallen kann. Insofern ist der Schritt, eigene Multicopter mit GoPro-Cams anzubieten durchaus ein logischer.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: