Zum Inhalt springen
Advertisements

Was ein Mulicopter ist – und was nicht!

WISSEN – Teil 1: Ein Multicopter ist keine Drone – nicht zwingend. Denn nur wenn ein Multicopter autonom und außerhalb der „Line-of-Sight“ fliegt fällt er als  UAS Fluggerät in die Kategorie Drone. Verwirrt? Klarheit bringt die Copterflieger Grundlagen-Serie.

Ganz simpel gesprochen: Ein Multicopter ist ein Fluggerät, das mehrere Propeller nutzt (im Gegensatz zu einem Hubschrauber mit einem Hauptrotor) um Schub zu erzeugen. Es gibt im Vergleich zu einem Helicopter keinen hinteren Stabilisierungs-Rotor, der beim Heli ein drehen um die eigene Achse verhindert.

Multicopter gibt es in zahlreichen Ausführungen: Als Bicopter (oder auch Twincopter) mit zwei Rotoren etwa wie den aus dem Film „Avatar“ bekannten Scorpion Copter, als Tricopter mit drei Rotoren, Quadrocopter mit vier, Hexacopter mit sechs Rotoren und so weiter.

Twincopter ala „Avatar“

Quadrocopter DJI Phantom: Einer der meistverkauften RTF Copter

Was ein Multicopter NICHT ist
Oft wird ein Multicopter als Drone bezeichnet, was im eigentlichen Sinne nicht korrekt ist. Den Begriff Drone kennt man aus dem militärischen Sektor, wo unbemannte, teils autonom fliegende Fluggeräte zum Einsatz kommen, die mit Waffen-, Radar- und Überwachungstechnik ausgestattet sind.

Die US Federal Aviation Administration verwendet allgemein den Begriff „Unmanned Aerial System“ = UAS (Unbemanntes Luftsystem). Dieser Begriff umfasst einen weitgefassten Bereich an Flugsystemen, von der Drone bis zum RC-Flieger im Hobby-Bereich: Dazu zählen Modellflugzeuge wie auch Copter.

Multicopter: Fliegt ferngesteuert innerhalb LOS
Die meisten Multicopter werden wie RC-Flugzeuge auf Sicht geflogen, das heisst, der Pilot fliegt sein Modell nur so weit entfernt, dass er es jederzeit sehen und kontrollieren kann (im amerikanischen „Line Of Sight“ = LOS).

Drone: Fliegt ausserhalb LOS & autonom
Darin liegt ein Unterschied zur Drone. Technisch gesehen fliegt eine Drone sowohl innerhalb als auch ausserhalb der LOS. Zudem mit der Möglichkeit des autonomen Fluges (Autopilot).

Nur spezielle Multicopter sind auch Dronen
Mit speziellem Equipment und einigem Aufwand lässt sich ein Multicopter mit einer FPV Kamera (First-Person-View) bestücken, Telemetrie, GPS, Longrange Sende- und Empfangseinheiten, etc. Somit kann ein Multicopter auch ausserhalb normaler Sicht geflogen werden bis hin zum autonomen Flug per Satellitennavigation.
Ein so ausgestatteter Multicopter wäre dann eine Drone – aber, um das noch einmal deutlich zu machen: Nicht jeder Multicopter ist automatisch eine Drone.

Einsatzbereiche von Multicoptern
Der Unterschied zu einer Drone liegt also im Flugsystem und nicht zuletzt dem Verwendungszweck: Multicopter werden zum Fun-fliegen oder als Film- und Fotoplattform eingesetzt. Die Spanne reicht hier von einfachen Ready-to-Fly Quadrocoptern bis zu professionellen Hexa- und Octocoptern für HD-Kinoproduktionen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: