Zum Inhalt springen
Advertisements

DJI Phantom 2: Profi Koffer & Backpack System

An jedem tollen Ort der Welt fliegen? Klar! … Dafür hast du am besten alles komplett und sicher in deinem B&W Copterkoffer verstaut: er passt für alle Phantom 2 Modelle inklusive Kamera, Akkus, Zubehör und Diversity-Monitor und ist jeden Cent wert.

Profi-Kombi: Koffer, Inlay & Backpack-System

B&W International hat sich mit richtig, richtig stabilen Outdoor-Koffern für Kamera- und sonstiges Equipment einen Namen gemacht. Die wasser- und staubdichten Koffer aus Polypropylen mit automatischem Luftdruckausgleichsventil sind mehr als nur eine Aufbewahrung: Sie nehmen durch intelligent angepasste Inlays sämtliches  Equipment auf und bleiben auch bei -40° bis +80° unbeeindruckt.  30 Jahre Garantie gibt es auf Koffer von B&W.

Kuschliger und sicherer kannst du deinen Phantom 2 oder Phantom Vision 2/2+ nicht unterbringen – und zwar inklusive sämtlichem Zubehör. Da der stabile Koffer nicht eben federleicht ist, habe ich mich für die kompaktere Version aus der 6000er Serie entschieden. Sie misst außen 50 x 41 x 22 cm (BTH), wiegt 3,95 kg und ist zum Beispiel über Globe-Flight erhältlich (130 EUR, Stand Jun 2014).  Die Propeller des Phantom 2 müssen abgeschraubt werden, was mich aber ob der anderen Vorteile kein bisschen stört.

Alles drin, immer dabei

In dem Koffer verstaue ich alles, das ich zum fliegen benötige:

  • Phantom 2 inklusive Gimbal & Fernsteuerung
  • GoPro Kamera mit Akku, Speicherkarte und SD-Card-Adapter
  • Diversity-Monitor mit integriertem Akku
  • Sonnenschutz-Blende für Monitor
  • Ersatz-Akku für Phanti & Monitor
  • Propeller und Ersatz-Propeller
  • 2x Video-Transmitter (25 mW und 500 mW)
  • verschiedene Antennen für Tx/Rx
  • Ladegeräte und Kleinkram

Kurzum: Egal wohin ich mit dem Koffer gehe – ich kann alles aufladen, montieren und innerhalb von Minuten starten.

Saustabil, aber anstrengend bei längeren Wegen

An der Qualität des Koffers gibt es nichts zu bemängeln. Die zwei Kofferverschüsse sind stabil, leichtgängig … und öffnen sich trotzdem nicht „einfach so“. Auch der Koffergriff ist stabil und gut geformt, allerdings merkst du bei längeren Fußwegen schon das Gewicht und wünschst dir ein bisschen mehr Bequemlichkeit.

Die erhältst du bei einem Markenprodukt wie dem B&W mit dem optional erhältlichen gepolsterten Tragegurt, der in dafür vorbereiteten Seitenführungen am Koffer fixiert wird (etwa 7 Euro) oder dem Backpack-System (BPS) für knapp 60 Euro. Damit schnallst du dir den Koffer wie einen Rucksack um und trägst zum Beispiel noch ein Kamerastativ für deinen FPV-Monitor mit.

Ich denke, die Bilder sprechen für sich. Mein persönliches Fazit zu diesem Copterkoffer: Jeden Cent wert!

Video Tipp: Arthur Konze vom Kopterforum stellt den etwas größeren B&W Koffer ausführlich vor

Wie transportierst und schützt du deinen teuren Copter? Hinterlasse einen Kommentar …

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: